Die Abschaffung der Sklaverei bedeutete für die Menschen des Südens, dass "der Abschaum nach oben schwimmt", dass die Schwarzen "nicht mehr da sind, wo sie hingehören" und dass sie freiwillig oder unter Einsatz von Gewalt dorthin zurückkehren mussten.
Es entstanden eine Reihe von geheimen rassistischen Vereinigungen, von denen der 1867 gegründete Ku Klux Klan nur die bekannteste ist. Der Name leitet sich von dem Wort "kyklos" ab und bezeichnete einen Kreis von jungen Leuten, die sich in einem Ort in Tennessee zusammenschlossen. Eine ähnliche Zielsetzung hatten beispielsweise die Ritter der Weissen Kamelie, und alle diese Gruppierungen hingen von einer Dachorganisation mit dem Namen "Unsichtbares Reich des Südens" ab. Ihre Mitglieder hatten erkannt, dass sie, mit weissen Leintüchern maskiert, den Schwarzen wie Geister aus dem Jenseits erschienen.